Einblicke

In Bewegung

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer in Bewegung, beim Schreiben und Texten. Dieses in Bewegung bleiben, Wahrnehmen, Situationen erspüren macht meine künstlerische Arbeit aus. Sie ist Reflexion des Erlebten. Sie darf sich in meinen Liedern und Texten ausdrücken. Das macht mich dankbar, auch im Sommer 2024. Es entstehen immer neue Songs, die ich auf meinem Label "Hörenswert Records" und in meinem eigenen Radio "Herztöne" veröffentlichen darf. Ich darf meinem Publikum live begegnen in kleineren und größeren Veranstaltungen und mich immer wieder neu auf die Menschen einlassen und für sie Musik machen. Ich bin meinem Schöpfer dankbar für das Geschenk der Musik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 besondere Konzerte

im Gefängnis in Hof, der JVA und der Abschiebehaft. Zum Weiterlesen auf das PDF klicken.

Meine Songprojekte

Meine Song Projekte sind seit Jahren Teil meiner künstlerischen Arbeit. Das kreative Arbeiten mit jungen Menschen ist mir ans Herz gewachsen. Aktiv zu werden, selbst etwas kreieren, ist gefühlt schwieriger geworden. In unserer digitalisierten, algorithmischen Zeit der sozialen Netzwerke und schnellen Informationen, selbst aktiv werden ist nicht gerade einfacher geworden. Vieles rauscht an uns vorbei, und wir können es nicht mehr wirklich wahrnehmen. Gerade um dieses Wahrnehmen geht es in meinem Projekten. Junge Menschen wachsen in der Digitalisierung auf. Mit allen ihren positiven Seiten kann sie aber auch zu einer wirklichen Belastung werden, gerade für junge Menschen, von denen ich diese Rückmeldungen immer wieder bekomme. In den Projekten versuchen wir um ein Thema zu ringen, uns wirklich darauf einzulassen, in die Tiefe zu gehen, aktiv zu werden, Songtexte zu schreiben. Es entstehen Gedankenbilder, in denen wir unsere Fähigkeiten vielleicht ein Stück besser verstehen und begreifen können. Wir lernen, z.B mit Vergleichen umzugehen, weil uns im Netz immer jemand begegnet, der schöner, erfolgreicher, schillernder und glänzender scheint, als wir selbst. Soziale Netzwerke sind daher nicht wirklich gut für unseren Selbstwert. Jeder Mensch ist eine einzigartige wunderbare und fähige Persönlichkeit. Um dies zu erkennen braucht es eigene Wahrnehmung, ein Verstehen von dem, was ich kann, was ich aber eben auch nicht kann, wie ich meine Fähigkeiten am besten einbringen kann.
In Zusammenarbeit mit dem Kolping Bildungswerk Bamberg und den Arbeitsagenturen Nürnberg und Bamberg, dürfte ich ein intensives Projektjahr zu Ende bringen. Es gibt ein Zitat von Adolf Kolping dass mir in Verbindung mit dieser Arbeit immer ins Gedächtnis kommt. "Wer Menschen gewinnen will, muß das Herz zum Pfande einsetzen. Das Herz aber, die rechte Liebe, muß sich bewähren in der Tat". (Adolph Kolping)


Das, was ich tue mit meinem ganzen Herzen tun, im Dschungel dieser so oft verwirrenden und verstörenden Welt, meinen ganz eigenen Weg finden. Wichtig ist mir dabei, dass Menschen gewinnen nicht heißt, sie zu manipulieren. Gewinnen hat etwas mit Liebe und Annahme zu tun. Dankbar bleiben, und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen dürfen. Dieses Ziel haben meine Songprojekte.

Auf dem evangelischen Kirchentag 2023 in Nürnberg

Impressionen rund um meine Auftritte

Es sind die Momente, in denen Jesu Liebe spürbar wurde, weil er im Zentrum unseres Seins und Tun war. Wenn sein Wort gegenwärtig ist, wenn wir aus seiner Liebe heraus unser Leben gestalten dürfen.

Ein Teil im Rahmen einer Veranstaltung, in dem das Wort Gottes im Kontext von Leid und Klage gelesen wurde.

Ich spürte die Kraft, die allein aus dem Gelesenen hervorging und durfte mit meiner Musik darauf reagieren. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde über Ordnungen, Maßnahmen, politische Möglichkeiten, Finanzen... gesprochen. Sicher wichtig, aber viele menschliche Worte, Ankündigungen ... Ich hatte den Eindruck, das Berührt sein wich, wie so oft, der Statistik, der Analyse ... Brauchen wir nicht, wenn wir selbst Besserung in der ein, oder anderen Situation erfahren wollen, gerade auch dieses Berührt sein der Liebe Gottes, weil sie uns näher an die Quelle des Lebens, an das Herz Gottes führen will?


Ein kurzer Moment, ein Gespräch mit einem Freund nach einem Konzert. Ein Moment der Wahrhaftigkeit indem Jesus gegenwärtig war weil seine Worte Mittelpunkt unseres Gespräches war.

Ein Mann, der  Tränen in den Augen hatte, weil er von meinen Liedern berührt war. Ich durfte ihm in einem Moment von der unbegreiflichen und wunderbaren Liebe Jesu erzählen. Nur ein Moment, aber einer der Heilung, weil Jesus im Mittelpunkt war.

Gemeinsame Inspiration in einem Songprojekt, bei dem die Idee einer Teilnehmerin, in der Kreativität eines weiteren Teilnehmers weiterentwickelt wurde. Ich darf glauben, dass Gott als Schöpfer uns die Inspiration als ein wunderbares Instrument geschenkt hat, waren diese Momente für mich besonders.

Ein Moment vor einem Auftritt, in dem einen katholischer Bischof auf einem Podium von Macht und Missbrauch erzählte. Ich blieb stehen, und stand irgendwie neben mir. Ich dachte mir: "Du hast das doch auch erlebt." Gleichzeitig darf ich in all dem Leid und der Tragik deine wunderbare heilende Liebe spüren. Es ist gut, wenn die Kirche sich zu ihrer Schuld bekennt, wenn sie Aufarbeitung in Gang bringt. Trotzdem bin ich Jesus unendlich dankbar, dass er, und nicht die Institutionen der Menschen, meine Rechtfertigung ist.

 

Eine kleine Bibel, die auf dem Boden einer Messehalle neben den Mülleimern lag. Ich hob sie auf und spürte, wie wertvoll und existenziell mir das Wort Gottes ist, es zu lesen, es zu hören, und danach zu handeln.

 

 

10 Jahre Hörenswert Records

Mein Label ist zu einem Steckenpferd meiner musikalischen Arbeit geworden. Als ich es angefangen habe war ich unsicher, doch mittlerweile bin ich froh dass ich es ins Leben gerufen habe. Schon immer reagierte ich auf Lebensereignisse mit Songwriting. Manchmal fragte ich mich, ob dieser ständige Output "normal" ist. Das hat sicher auch mit meiner Lebensgeschichte zu tun, was aber hier zu weit führen würde.
Ich bin wirklich ständig am Songschreiben. Mittlerweile habe ich diese Gabe als das vielleicht größte kreative Gottesgeschenk meiner Arbeit begriffen und herzlich angenommen. Ich kann mich noch erinnern -  zu meiner Zeit als Songwriter bei den Siegel Verlagen in München ging es eigentlich immer nur darum, wer den aktuellen Chart - Hit versuchte zu toppen, oder etwas zu schreiben, was ähnlich erfolgreich sein sollte, wie die aktuelle Nummer eins. Dieser "Run" setzte mich unter Druck, weil es eigentlich, so sehe ich es heute, im Grunde unkreativ war. Ständig wurde versucht, etwas zu kopieren, nachzumachen. Heute habe ich die Freiheit, zu schreiben, was, wann und wie ich es will und kann es auf meinem Label veröffentlichen.
Auch in meinen Song - Projekten mit jungen Menschen geht es um Songwriting. Jeder trägt seine Gedanken bei uns so entsteht ein gemeinsamer Songtext.
Heute ist Songwriting für mich kein Versuch mehr irgendwelche Hits zu schreiben. Es ist lediglich ein Ausdruck meiner Persönlichkeit, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
ich bin Gott dankbar, dass ich tun darf, was ich tue. Wenn dabei meine Lieder Kreise ziehen, geschieht dies, weil Menschen davon berührt werden. Wenn daraus etwas erfolgt, freue ich mich. Deshalb ist mein Label Hörenswert Records wie ein Pool, indem ich mich musikalisch - kreativ ausleben darf. Ob eigene Songs, mein feinfränkisches Songwriting, Pianosolokompositionen, oder mittlerweile auch Coverversionen. Es ist immer Musik, egal in welchem Genre, wenn es Sinn macht, wenn es berührt, wenn ich mich damit identifizieren kann, und im wahrsten Sinne des Wortes loben, und etwas ausdrücken darf, dann ist es für mich richtig.

(Jo Jasper im Januar 2023)

            

 

 

Herbst 2022

Viel Zeit verbringe ich derzeit in meinem Studio. ich arbeite an neuen feinfränkischen Songs

und einem weiteren Pianosoloalbum. Im Spätherbst gehts weiter in meinen Songprojekten.

Sommer 2022

Ich durfte im Sommer das neue Album der Würzburger Liedermacherin Stefanie Schwab fertigstellen. Es hat mir Freude gemacht, Ihre Lieder zu arrangieren und Ihr Album "eingeladen" zu produzieren.

Außerdem habe ich ein Album von Songs zum Thema Glauben fertiggestellt. Es heißt 14/23, ausgehend von der gleichnamigen Biblestelle im Johannesevangelium. Das Album ist in allen gängigen Downloadportalen verfügbar.

 

 

Lied der Woche

Im Juni ist mein Lied „Gespräch“ Lied der Woche beim Sender ERF Plus. Es ist Teil meines Konzeptalbums „Seelensonnenlicht“

Freude

Die Piano -  Solo - Komposition "Sunbeams" aus meinem Album "Hoffnung" ist unter den TOP 50, der meistgehörten Titel des amerikanischen Pianosolo - Senders "Whisperings" im Jahr 2021.
Es ist ein gutes Gefühl als Künstler, vor allem in diesen Zeiten statt zu finden.

JoJasper · Rollnerstraße 49 · 90408 Nürnberg · Telefon +49 (0)911 / 810 54 45 · jojasper[at]jojasper.de